Hilfe bei sexuellen Übergriffen

Hilfe bei sexuellen Übergriffen Niemand muss sich in der Schule gefallen lassen, von jemand anderem körperlich bedrängt oder wiederholt mit Worten oder Gesten sexuell herausgefordert zu werden. Schlimm wird es, wenn ein eindeutiges „Nein“ ignoriert wird. Ob dies von einem Erwachsenen oder einem Jugendlichen ausgeht, stellt für die betroffene Person gleichermaßen eine empfindliche Verletzung der persönlichen Grenzen dar.

In der PDS steht nach den Ferien eine neue Kontaktperson zur Beratung zur Verfügung. 

Kontaktmöglichkeiten: 

– eine kurze Nachricht (mit Name + Klasse/Tutorium) zum Gesprächswunsch ins Lehrerfach (N.N.) 

– oder mail an: schulseelsorge-pds@gmx.de .