*MINT Vortrag statt Praktika für Klasse 9

Liebe Schulgemeinde,

in dem folgenden Text wollen wir Euch über den MINT-Vortrag von Ronja Wagner informieren.

Der Vortrag fand am 25. März 2021 in der 5. und. 6. Schulstunde statt und sollte auch einen Ersatz für das ausgefallene Betriebspraktikum darstellen. Eingeladen, daran teilzunehmen, waren die neunten Klassen sowie ihre Politik-und-Wirtschaftslehrer*innen.

Die 26jährige Ronja Wagner (Abitur an der PDS 2013) behandelte in ihrer Power Point Präsentation das Thema Studium sowie die Zeit unmittelbar davor und den Einstieg in ihre Berufslaufbahn nach dem Studium. Spezifiziert hat sie ihren Vortrag auf das Thema MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik).

Sie begann ihren Vortrag mit der Aussage, dass jeder selbst entscheiden sollte, ob er/sie studieren möchte oder eine Ausbildung anfangen will. Jeder/m sei dies selbst überlassen. Ein Studium erfordert allerdings vor allem Selbstdisziplin. Jedoch ist es gleich, welchen Weg man nach der Schule einschlägt, man sollte sich frühzeitig mit dem Thema auseinandersetzen. Dieser kurze Bericht bzw. die Links, welche während des Vortrages empfohlen wurden (diese findet Ihr am Ende des Berichtes) sind also auch für Schüler*innen der Klassenstufen 7-8 interessant. Des Weiteren erzählte Frau Wagner aus ihrer persönlichen Sicht den Studienalltag und erläuterte beispielsweise anhand eines Stundenplanes den Aufbau des Unterrichts. Im Weiteren legt sie allen Schüler*innen ans Herz, sich auf Praktika zu bewerben, es gäbe keine bessere Chance, den beruflichen Alltag zu erkunden. Insbesondere appelliert sie an die Schüler*innen, dass es keine geschlechtsspezifischen Berufe gibt. Jede/r sollte das machen, was ihm/ihr Spaß macht. Allerdings sollte man darauf achten, dass der ausgewählte Beruf genügend Geld einbringt, um unabhängig sein zu können. Dies sei zwar nur zweitrangig in der Berufswahl, sollte aber nicht außer Acht gelassen werden. Sie persönlich empfiehlt Informatik, welche sie studierte, weiter. Informatik sei unsere Zukunft und auch die Branche, in der nach dem Studium immer Arbeitsplätze frei sein werden. Sie rundete ihren Vortrag mit dem Zitat, „Life is what happens to us while we are busy making other plans“, ab.

Das Feedback der Schüler*innen und Lehrer*innen war durchweg positiv. Der Vortrag weckte Interesse bei den Schüler*innen der neunten Jahrgangsstufe. Auch auf Fragen wurde eingegangen und wenn nötig etwas erneut erläutert. Der Vortrag war übersichtlich gegliedert und somit gut verständlich. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals ganz herzlich bei Ronja Wagner für ihr Engagement und ihren sehr interessanten Vortrag bedanken.

Wer Interesse an der Berufsplanung hat, für den sind folgende Links interessant:

  • Whatchado (Die Karriereplattform für Berufseinsteiger | whatchado.com)
  • Nach dem Abitur (NACH DEM ABITUR | Was mache ich nach meinem Abitur? (nach-dem-abitur.de))
  • Hacker School (Programmieren lernen für Kinder und Jugendliche | Hacker School (hacker-school.de))
  • Komm, mach MINT (Komm, mach MINT (komm-mach-mint.de))
  • IT-Berufe (IT-Berufe – Deine Chancen in den IT-Berufen und IT-Studiengängen | IT-Berufe (it-berufe.de))

Alyssa Schaefer und Sara Weber

(Klasse 9e)