*Sonnenforscher an der Prälat-Diehl-Schule

Anlässlich der partiellen Sonnenfinsternis am 10. Juni 2021 konnten die Schülerinnen und Schüler der Prälat-Diehl-Schule dieses nicht sehr häufig auftretende astronomische Phänomen und Naturschauspiel live mitverfolgen und auf dem Schulhof zwischen ca. 11.20 Uhr und 13.20 Uhr Zeuge der immerhin 11-prozentigen Bedeckung der Sonne werden.

Möglich gemacht wurde dies durch die Unterstützung des Fördervereins der Prälat-Diehl-Schule. Hierdurch konnten der gesamten Schulgemeinde spezielle Sonnenbeobachtungsbrillen zur Verfügung gestellt werden, ohne die eine solche Beobachtung nicht möglich ist, da direkte Blicke in die Sonne selbst bei Bewölkung noch Augenschädigungen nach sich ziehen können.

Durch die freundliche Spende des Fördervereins war dieser Gefahr jedoch Einhalt geboten und so konnte Corona gerecht in immer wechselnden Gruppen auf dem Schulhof die langsame Bedeckung der Sonne durch den Mond verfolgt werden. Hierzu waren tatsächlich die momentan zeitlich versetzt durchgeführten Luftschnapp-Pausen sehr hilfreich und man konnte lernen, dass der Begriff Corona, als Korona der Sonne, noch eine andere Bedeutung haben kann als die momentan geläufige.

[Schulleiterin Frau Dr. Petri und Mittelstufenschülerinnen und -schüler beim gemeinsamen Betrachten des Naturphänomens]

Die nächste Sonnenfinsternis steht für den 25. Oktober 2022 an und auch hier werden die Sonnenbeobachtungshilfen hoffentlich wieder zum Einsatz kommen – vorausgesetzt das Wetter spielt mit.

[Immer noch ziemlich hell – die Sonne beim Blick durch eine Schutzbrille]